Wildtieraufzucht - Norwegische Waldkatzen von Vanessa

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unsere Cattery

4 kleine Wildkaninchen konnten wir am Freitag den 21.06.2013 retten. Durch den Regen ist der Bau der Kaninchenmama eingestürzt. Die ersten Babys konnten sich selbst befreien wurden dann aber von Vögel angegriffen. Ein Baby mußte wegen mehrere Brüche am Hinterlauf eingeschläfert werden. Ein anderes wurde von der Elster nur leicht erwischt. Wir konnten noch 2 Babys aus dem verschütteten Bau ausgraben. Das Nest war komplett eingestürzt. Ein Wunder, dass die Zwerge das überlebt haben. Meine Schwester  und ich geben uns jetzt alle Mühe sie durch zu bekommen. Wir wechseln uns in den Fütterschichten ab oder füttern auch teilweise zusammen. Eine Futterversorgung dauert ca. eine Stunde und das dann alle 3 Stunden ist doch viel Arbeit. Gut, dass wir zu zweit sind :)

Leider konnten wir die Babys nicht in Händen geben, die eine Wildtieraufzucht schon öfters gemacht haben. Wir haben den Tierschutz angerufen und auch spezielle nach Wildkaninchenhilfe gesucht. Viele Telefonate geführt. Alle Aufzuchtsstellen waren voll. Da mussten wir es selber versuchen. Bisher läuft es sehr gut. Eine nette Dame, die sich auf Wildtierhilfe spezialisiert hat, hat uns viele Tipps gegeben und wird uns die Wildkaninchenbabys mit ca. 8-10 Wochen abnehmen um sie dann gezielt auszuwildern.

20.07.2013: Unseren Findelkindern geht es gut. Mehrmals täglich bekommen sie frisches Gras von mir, denn frisch mit leckerem Duft fressen sie am liebsten und alle paar Tage füttere ich sie noch mit Milch. Im Moment leben sie im großen Käfig in unserem Keller am Fenster. In ein paar Tagen werden sie in ihr neues Übergangszuhause gebracht. Dort werden sie in eine Gruppe eingewöhnt und werden dann im passendem Alter ausgewildert.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü