Leukose FeLV / FeSV - Norwegische Waldkatzen von Vanessa

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leukose


Die Leukose ist eine Krankheit, die auf einer Veränderung des Blutbildes beruht. Sie wurde 1964 das erstemal bei einem Tier festgestellt. Gerade bei wilden-freilebenden Katzen vermehrt sich Leukose rasch und häufig.
Das Virus ist sehr empfindlich gegen Hitze, Sonneneinstrahlung und Austrocknung, so dass es schnell inaktiviert (unschädlich gemacht) wird. Es stirbt ausserhalb des Katzenkörpers rasch ab.

Die Übertragung erfolgt:

  • über den Speichel

  • die Tränenflüssigkeit

  • Exkremente

  • Urin

  • Fäkalien

  • über die Plazenta

  • Katzenwelpen können sich beim Saugen an einer infizierten Milchdrüse anstecken

  • Blut


Das Virus kann auch für Monate, Jahre, manchmal auch zeitlebens symptomlos im Organismus  der Katze sein, bevor die ersten Symptome auftreten. Diese Katzen sind dann Trägertiere und können amdere Katzen anstecken. Irgendwann kann es dann in einem abwehrschwächenden oder tumorösen Krankheitsbild enden. Häufig wird der Ausbruch der Krankheit durch Sreß ausgelöst.

Symptome:

  • Mattigkeit

  • Appetitverlust

  • Gewichtsabnahme

  • Fieberschüben

  • Immunschwäche ( dadurch dann evtl. Schnupfen, Nasenausfluss, tränenden Augen, Entzündungen des Rachenraumes und Durchfall)

  • Gelbsucht

  • chronischen Blutungen

  • Wesensveränderungen


Warnhinweise:
Leukosekatzen erkranken mehr als doppelt so oft an Zahnfleischentzündungen wie gesunde Katzen. Auch sind oft Erkrankungen vorhanden, die sich trotz tierärztlicher Behandlung nicht oder nur wenig bessern. Das gehäufte Auftreten solcher Befunde können Warnhinweise sein, denn man geht davon aus, dass das Leukosevirus die Abwehrkräfte des Körpers schwächen und dadurch viele Krankheiten einen schlimmeren Verkauf nehmen läßt.

Behandlung:
Eine Katze die an Leukose erkrankt ist, muß nicht zwangsläufig sterben. Die Katze kann es sogar schaffen, den Virus selbst zu besiegen. Es ist daher ein zweiter Test ratsam.

Impfung:
Man kann eine Katze erst auf Leukose testen lassen und bei negativen Befund gegen Leukose impfen lassen. Diese Impfung empfiehlt sich für Freigänger und Zuchtkatzen.

Diese Seite dient dazu, einen kleinen Überblick über die Kranheiten der Katze zu bekommen. Ich habe die Informationen festgehalten, die ich für wichtig ansehe. Informationen, die einen Katzenhalter hilfreich sein können. Die Kranheitsinformationen sind nicht komplett und ersetzen keinen Arztbesuch.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü