FIV und FHV - Norwegische Waldkatzen von Vanessa

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FIV

Feline Immundefizienz-Virus (FIV) : Das Virus löst bei Katzen eine Immunschwächekrankheit aus. Man nennt es auch Katzen-AIDS. Leider ist diese Erkrankung bisher nicht wirkungsvoll behandelbar, verläuft aber oft über lange Zeit symptomlos. Langfristig wird jedoch das Immunsystem zerstört und das führt dann zum Tod.
Bei Hauskatzen aus aller Welt ist FIV nachgewiesen worden .Da die Hauskatze bereits vor Hunderten von Jahren von Europa aus mit den Händlern und Entdeckern in alle Welt verbreitet wurde, kann davon ausgegangen werden, dass auch FIV Hauskatzen bereits seit langer Zeit infiziert waren

Virus:
Der Virus überlebt außerhalb des Körpers noch ein paar Stunden

Die Übertragung erfolgt:
Die Ansteckung mit dem FIV-Virus erfolgt in den meisten Fällen durch Bisse infizierter Tiere. In seltenen Fällen kann das Virus auch bei der Schwangerschaft von Katzen von einer infizierten, trächtigen Katzenmutter auf das Kitten übertragen werden. Am meisten gefährdet sind Katzen, die häufig in Kämpfe verwickelt sind. Daher kommt FIV bei älteren, nicht kastrierten Katern und Katzen mit freiem Auslauf besonders häufig vor. Die Ansteckung beim friedlichen Zusammenleben mehrerer Katzen scheint  selten zu sein. Trotzdem sollte man einen Virusträger besser in Einzelhaltung abgeben oder isolieren.

Symptome:

  • Inkubationszeit kann Monate bis Jahre dauern

  • Appetitverlust

  • Dauerfieber

  • schlechtes Fell

  • schwellen die Lymph-Knoten an

  • Anämie

  • chronische oder wiederkehrende Entzündungen von Haut, Maulhöhle, Blase und oberen Atmungsorganen

  • Tumoren


Behandlung:
Eine Behandlung der FIV gibt es nicht.
Die Behandlungsmaßnahmen beschränken sich auf die Linderung der Folgen von FIV-Begleiterkrankungen.
Bei noch nicht zu stark ausgeprägter Schädigung des Immunsystems können Folgekrankheiten für eine zeitlang relativ gut eingedämmt werden.
Bei stark ausgeprägter Immunschwäche ist das leider sinnlos und man sollte überlegen, die Leiden des Tieres zu beenden.

Impfung:
In Deutschland gibt es noch keine Impfung

Wichtig! Eine mit dem FIV infizierte Katze stellt jedoch keine Gefahr für den Menschen dar!

Diese Seite dient dazu, einen kleinen Überblick über die Kranheiten der Katze zu bekommen. Ich habe die Informationen festgehalten, die ich für wichtig ansehe. Informationen, die einen Katzenhalter hilfreich sein können. Die Kranheitsinformationen sind nicht komplett und ersetzen keinen Arztbesuch.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü